Name: Classico C, GEKÖRT und bester ZfdP-Hengst der Körung 2019 in Kreuth! (FN-Name: Classic Deluxe)
Farbe: Rappschecke
DNA-Test: mischerbig/heterozygot
geb.: 14.05.2016
Rasse: Deutsches Reitpferd (ZfdP)
Stockmaß: 170 cm

Pedigree Classic Deluxe

 

Classic Deluxe ist aktuell in Profi-Beritt und wird auf seine Hengstleistungsprüfung im Herbst 2021 vorbereitet. Wir sind sehr gespannt auf die weitere Entwicklung dieses Ausnahmehengstes. Der Hengst steht 2021 voraussichtlich noch NICHT im Deckeinsatz.

Trainingsimpressionen 05/2021...

Classic Deluxe 09/2020

Fotos aus 04/2020, der Hengst nun körperlich weiter gereift und mit noch mehr Ausdruck. Nun beginnt für ihn die Vorbereitung auf die Hengstleistungsprüfung im Herbst 2021 (50-Tage-Test Dressur).

 

Classico C (FN-Name nun "Classico Deluxe C") wurde am 07.12.2019 vom ZfdP in Kreuth GEKÖRT und gleichzeitig Bester ZfdP-Hengst der Körung. Wir sind unsagbar stolz auf diesen Hengst und freuen uns, daß er bei uns bleiben wird und wir ihn auf seinem weiteren Weg begleiten dürfen. Was für ein genialer Jahresabschluß! Hier einige erste Fotos von der Körung:

nachfolgende Fotos: D. Ulbrich

nachfolgende Fotos: Volker Hagemeister

 

Classico C hat inzwischen die Zulassung zur Körung erhalten. Er ist nun in Körvorbereitung, wir werden ihn voraussichtlich auf der ZfdP-Körung im Dezember in Kreuth/Rieden vorstellen. Ein spannendes Jahresend-Finale! Dieser Hengst hat für mich alles, was ich mir je gewünscht habe.

3 1/4-jährig...

3-jährig...

2 Jahre und 7 Monate alt ...

2,5 Jahre alt, bildschön und ein Bewegungsgenie!

2 Jahre alt...

knapp 2-jährig, ein typvoller Junghengst, der Herzen zum Schmelzen bringt...

1,5 Jahre alt, ein echter Hingucker mit ganz viel Charme...

Knapp 13 Monate alt, Classico C entwickelt sich prächtig, ist aktuell stark im Wachstum, zeigt eine Bewegungsgüte, wie ich sie nur selten gesehen habe, dazu Typ und Charme ohne Ende, Wahnsinn!

1 Jahr alt, der letzte Tag gemeinsam mit seiner Mama. Verladetraining klappt super. Nun beginnt für Classico C das Jugendleben mit seinen Kumpels auf der Hengstkoppel ...

11 Monate alt, was für ein Hengstausdruck ...

10 Monate alt...

8 Monate alt, ein echter Charmeur und Bewegungskünstler...

7 Monate alt...

4,5 Monate alt, der Wahnsinn...

4 Monate alt, ein echter Traum!

3,5 Monate alt, ein Bewegungswunder in schwarz-weiß...

3 Monate alt und er wird immer schicker...

10 Wochen alt - ein traumhafter Hengstanwärter und unsere ganz große Hoffnung für die Zukunft!

3 Wochen alt, ein echter Charmeur, dieser wunderschöne Rappscheckhengst!

2 Wochen alt, hier paßt alles - Qualität, Optik und Charakter, ein Traum!

3 Tage alt, ein Charmeur zum Verlieben...

1 Tag alt und erstmal die langen Beine sortieren...

Tag der Geburt...

Möchten Sie mehr über Classic Deluxe und dessen Abstammung erfahren?

Dieses Hengstfohlen wurde am 14.05.2016 in Etgersleben geboren. Vater ist der lackschwarze Hannoveraner-Dressurhengst Cadeau Noir (Gestüt Bonhomme/Werder/Havel). Dieser bildschöne Vererber hat mich bereits 2-jährig sehr beeindruckt und ist für mich aktuell einer der besten Hengste Deutschlands.

Foto: Y. Cybulla (Cadeau Noir, Gestüt Bonhomme, 2014)

Cadeau Noir wird vom Gestüt Bonhomme am 09.01.2019 wie folgt beschrieben (Zitat):

"...Cadeau Noir beeindruckt mit einem bestechenden Ausdruck sowie kraftvoller Bewegungsstärke. Sein männlicher Habitus unterstreicht seine strahlende Präsenz als Vererber und Spitzensportler.

2019 sorgte Cadeau Noir gleich zwei Mal für einen Paukenschlag. Züchterisch überragte er mit seinem Sohn Confess Color, welcher als gefeierter Prämienhengst für 1.89 Mio. Euro auf dem Verdener Hengstmarkt verauktioniert wurde. Sportlich begeisterte Cadeau Noir mit rund 15 Siegen und Silberrängen bis hin zur S**-Dressur mit brillanten Ergebnissen von bis zu 80 Prozent. Als Krönung dieser herausragenden Saison qualifizierte sich Cadeau Noir für das Finale des renommierten NÜRNBERGER BURG-POKALS.

Bereits anlässlich seines 30-Tage-Testes offenbarte sich sehr früh die besondere Qualität von Cadeau Noir. Er beendete diesen mit einem vorbildlichen Ergebnis: Mit Noten bis 9,0 in den Grundgangarten, in der Rittigkeit und im Interieur überzeugte er auf ganzer Linie. Als Zweiter im Gesamtindex Dressur mit einer Endnote von 8,43 und einem Zuchtwert-Dressur mit 137 Punkten, zog er am gesamten Starterfeld, zu dem auch zwei Siegerhengste zählten, mühelos vorbei. In der Folgezeit startete Cadeau Noir seine Turnierkarriere mit Siegen in Dressurpferdeprüfungen sowie der Qualifikation zum Bundes-championat der fünfjährigen Dressurpferde.

Für Furore sorgten ebenfalls Cadeau Noirs Fohlenjahrgänge. Zahlreiche Prämien- und Siegerfohlen fielen im gesamten Bundesgebiet. Mehrfach stellte er jeweils das teuerste Stutfohlen auf der Verdener Elite-Fohlenauktion.  Insgesamt ist Cadeau Noir Vater dreier gekörter Söhne, darunter der Prämienhengst Confess Color und die ZfdP-Siegerhengste Colanyc und Classico Deluxe C. Cadeau Noirs erste Nachkommen erfreuen bereits unter dem Sattel mit Erfolgen in Dressurpferdeprüfungen. Cadeau Noir stempelt seine Fohlen mit bestechender Typschönheit sowie einem erstklassigen Bewegungsablauf mit viel Schub aus der Hinterhand.

Vater Christ stellt sich mit 16 gekörten Söhnen als wichtiger Vererber in den Vordergrund. Christ war zweiter Reservesieger der Hannoveraner Körung 2007 in Verden und ist inzwischen sportlich erfolgreich bis zum Prix St. Georges.

Cadeau Noirs Mutter St.Pr.St. Delicia ist sehr interessant gezogen. Hier treffen die Vererberstars De Niro – Donnerhall mit Calypso II – Cor de la Bryère zusammen. Delicia
wurde mit ihren beiden Töchtern, die ebenfalls von Christ abstammen, anlässlich der Herwart-von-der-Decken-Schau 2013 als Familie hoch prämiert. Cadeau Noirs Halbbrüder Nymphenburgs Finest Ampere v. Ampere sowie Abenteuer v. Asgard‘s Ibiza sind ebenfalls gekört.

Cadeau Noirs Stutenfamilie mündet in einen altehrwürdigen, sehr erfolgreichen Vollblut-Stamm, welcher sich bis in das 17. Jahrhundert zurück verfolgen lässt..."

Erfolge des Cadeau Noir 2019 (Angaben des Gestüts Bonhomme vom 09.01.2020):

  • Siegreich in der Siegerpreis Kür des Nünberger Burgpokal Finales, 9,5, Frankfurter Festhalle
  • 3. Platz im Finale des Nürnberger Burgpokals, 75,537 Prozent, Frankfurter Festhalle
  • 3. Platz Einlaufprüfung zum Finale des Nürnberger Burgpokals, 75,268 Prozent, Frankfurter Festhalle
  • Siegreich in zwei Prix St.Georges, 75,789 Prozent, Kreuth
  • Siegerhengst ZfdP Kreuth: Classico Deluxe C v. Cadeau Noir - Blickpunkt
  • Confess Color v. Cadeau Noir - Licosto - Damsey begeistert als Prämienhengst auf der Hannoveraner Körung und wird für 1.890.000 Euro verauktioniert
  • siegreich in der Prix St. Georges Kür, 80 Prozent, Guxhagen-Dörnhagen
  • siegreich im Prix St. Georges Special, 77,073 Prozent, Guxhagen-Dörnhagen
  • siegreich in der Qualifikation zum NÜRNBERGER BURGPOKAL und somit qualifiziert für das Finale in der Frankfurter Festhalle, 74,366 Prozent, Wintermühle Neu-Anspach
  • 2. Platz Qualifikation zum NÜRNBERGER BURGPOKAL 74,366 Prozent, Werder
  • 2. Platz Intermediaire I, Internationales Pfingstturnier Wiesbaden
  • 9. Platz Qualifikation zum Nürnberger Burgpokal, Pferd International München
  • Berlin-Brandenburger Hallenmeister in der Altersklasse der Reiter LK 1 und 2 mit Lena Waldmann
  • siegreich S**-Dressur (Intermediaire I), 71,754 Prozent, Berlin-Brandenburger Hallenmeisterschaften, 2. Wertungsprüfung
  • siegreich S*-Dressur (Prix St. Georges), 71,754 Prozent, Berlin-Brandenburger Hallenmeisterschaften, 1. Wertungsprüfung
  • siegreich in S*-Dressur, Braunschweig
  • siegreich beim K+K Cup in Münster
  • 2. Platz Dressurprüfung Kl. S* in Potsdam-Uetz mit rund 72 Prozent

 

Cadeau Noir 2014, Foto: Petra Kerschbaum/Wien (danke)

Classic Deluxe war das 1. Fohlen unserer bewegungsgewaltigen Prämienstute Briana C (geb. am 22.04.2011), die vermutlich weltweit einzige bunte Tochter des inzwischen leider verletzungsbedingt kastrierten Dunkelfuchshengstes Blickpunkt, einem unglaublich schicken, bewegungsstarken Sohn des Rittigkeitsvererbers Belissimo NRW aus einer Mutter von Fidermark.

Blickpunkt wurde seinerzeit von der Hengststation Schmidt wie folgt beschrieben (Zitat):

"...Dieser großformatige westfälische Belissimo M-Sohn in herrlicher Dunkelfuchs Jacke ist einmal mehr ein überzeugender Beleg für die herausragenden Vererbungsqualitäten seines Vaters: Er war Prüfungssieger des 30-Tage-Tests in Prussendorf mit Höchsbewertungen in Rittigkeit und Grundgangarten – bei gleichzeitig guter Springveranlagung – und bestätigte diese Leistungsveranlagung als Vize-Prüfungssieger des 70-Tage-Tests (Dressur 127,59 Punkte / Springen 110,29 Punkte) eindrucksvoll.

Typstark und bedeutend bewegt sich dieser Nachwuchsbeschäler, auf solidem Fundament von kraftvoller Hinterhand getragen. Seine Weiterentwicklung unter dem Sattel ist beeindruckend; mit seiner neuen Ausbilderin Hayley Beresford berechtigt er zu größten Hoffnungen auch auf internationalem Parkett. Blickpunkts erster Fohlenjahrgang fiel überragend aus – wissend, wie sich die Belissimos stets ausgesprochen positiv weiter entwickeln, setzen wir umso größere Hoffnungen in seine Nachkommen.

Der Muttervater Fidermark gehört trotz frühzeitigen Ausscheidens nach Eigenleistung und Vererbung zu den ganz großen Dressurhengsten seiner Generation (Dressurzuchtwert FN 148 Punkte). Er ist der zweifellos profilierteste Sohn des legendären Stempelhengstes Florestan I.

Über Worldchamp fließt das begehrte Blut der berühmten Hannoveraner Starvererber World Cup I und Argentan ins Pedigree; züchterisch gezielt kombiniert mit dem durch bewährtes Trakehner Edelblut geprägten rheinischen Siegerhengst Pasternak. Sportlich besonders wertvoll ist dann auch der Einfluss der Leistungsvererber Frühlingsball und Perseus in den folgenden Ahnenreihen dieses erfolgreichen Stutenstammes.Drei Staatsprämienstuten in direkter mütterlicher Linie beweisen nachdrücklich auch die hochkarätige züchterische Exterieurqualität des durchgezüchteten Mutterstammes. Mehrere Dressur- (Rashaan Badu, Fiona) und Springpferde (Dennoch, Lido) mit Erfolgen bis zur schweren Klasse belegen den hohen sportlichen Wert dieser Linie. Blickpunkt mußte leider 6-jährig nach einem Unfall kastriert werden. Briana C ist insofern vermutlich die weltweit einzige bunte Tochter dieses leider viel zu kurz züchterisch wirkenden Ausnahme-Vererbers, eine echte Rarität also. Blickpunkt soll nun jedoch seinen Weg in den großen Sport gehen - dafür wünschen wir diesem top Pferd alles Gute..."




Blickpunkt (Fotos mit freundlicher Genehmigung der Hengststation Schmidt)

Briana C war das 1. Fohlen meiner 2005 in Hessen geborenen Braunscheckstute Shakira C, die von ihrer Bewegungsqualität her nach wie vor die absolut höchste Meßlatte für meine Zucht ist.



Shakira C (Foto: Yvonne Cybulla)

Deren Vater, der braungescheckte Hessische Elitehengst Samico F, ist dressurmäßig bis zur schweren Klasse erfolgreich und ein direkter Sohn des holländischen Stempelhengstes Samber. Samico F hat bereits mehrere gekörte Söhne und etliche prämierte, im Leistungssport stark nachgefragte Nachkommen.


Samico F (Foto mit freundlicher Genehmigung des Besitzers)

Großvater Samber (Hengststation Smilda, Holland) geht auf den bekannten Vollblüter Pericles xx zurück, die bunte Farbe hat er von der holländischen Rappscheckstute Tina D geerbt. Der  weltbekannte Dunkelbraunschecke Samber war sowohl in schweren Springen als auch in der Dressur bis Klasse S /Intermediare I siegreich und ist schon zu Lebzeiten eine Legende.

Samber ist in meinen Augen der Urvater der bunten Sportpferdezucht, ein erstklassiger Vererber und hochwertiger Leistungssportler. Er selbst wurde mit der selten vergebenen Traumnote „10“ für Temperament und Rittigkeit bewertet und hinterließ eine Vielzahl gekörter Söhne und prämierter Töchter im Weltklasseformat.

Zu nennen wären hier u.a. der Elitehengst Art Deco (Silverwood-Farm USA, siegreich bis Dressur Grand-Prix und in S-Springen), die Vollbrüder Samenco B (Hengststation Bachl, Bayern – bis M-Springen platziert) und Samenco K (Hengststation König, Sachsen-Anhalt – bis S-Springen gefördert und hocherfolgreich in Dressur-/VS-Prüfungen), Sambuco B (Springpferdevererber von Weltformat mit mehr als 10 gekörten Söhnen), Sambertino (siegreich bis S-Dressur mit sportlich ebenso erfolgreichen Nachkommen), Ed King Hill und Sambertino (beide hervorragende Dressurvererber mit hoher Eigenleistung).

Eine Auflistung der Erfolge dieses Stempelhengstes und seiner hocherfolgreichen Nachzucht würde das Fassungsvermögen dieser Seite sprengen.

Mütterlicherseits stammt Samico F ab von der bis Klasse S erfolgreichen braunen Hessenstute Indra F, einer direkten Ico-Tochter. Großmutter Allegra F (eine Rappstute, die mich wie auch ihre Tochter neben großzügigem Bewegungsablauf insbesondere mit einem überaus markanten Halsaufsatz im Hengstformat beeindruckte) entstammt einer sporterfolgreichen hessischen Leistungslinie mit hochkarätigen Hannoveraner-Stempelhengsten Trakehner Abstammung wie Abglanz und Absatz im fallenden Pedigree.


Indra F 2005 (Foto: Y. Cybulla)

Shakira´s Mutter ist die braune Hannoveraner-Stute Feixenette, eine Tochter des Hannoveraners Falkland (Landbeschäler des Landgestütes Celle). Dieser noble Rapphengst verfügt neben hohen Rittigkeitswerten auch über ein excellentes Springvermögen, hohe Leistungsbereitschaft und Härte. Sein Vater Wanderer gilt als einer der sichersten Springpferdevererber in der hannoverschen Zucht und geht auf den einflussreichen braunen Hannoveraner Beschäler Wendekreis zurück.


Feixenette 2005

Falkland´s Mutter Pik Dame vereint die Spitzen-Linien des Hannoveraners Pik König (ein hervorragender Springpferdevererber vom Vollblüter Pik As xx, dessen Nachkommen vereinzelt aber auch in den hohen Sphären des Dressursports zuhause sind) und des erfolgreichen Springpferdemachers Wolfsburg. Mütterlicherseits geht Feixenette auf den großen, dunkelbraunen Angloaraber Imperator AA (vom Vollblüter Pot D´Or xx) sowie auf die Hannoveraner-Springhengste Watzmann und Weingau zurück.

Zwischenzeitlich ist meine Shakira erwachsen geworden und hat jetzt ein Stockmaß von über 170 cm erreicht. Ihr Bewegungspotential lässt sich auch heute noch mit kaum einem anderen Pferd vergleichen. Auf dieser wunderbaren Stute ruhen viele meiner Hoffnungen auf einen deutlichen Zuchtfortschritt im Warmblut-Schecken-Bereich.

Shakira wurde 4-jährig zur Zuchtstuteneintragung beim ZfdP vorgestellt und mit der überragenden Wertnote "9" als Verbandsprämienstute in das Hauptstutbuch 1 des Verbandes eingetragen. Sie hat sich damit auch qualifiziert für die Bundeszuchtschau in Grasleben und wurde hier am 27.09.2009 Siegerin in der Klasse der Pinto-Hunter-Stuten und darüber hinaus auch Bundeschampioness 2009 des ZfdP unter allen vorgestellten Pinto-Stuten!

Briana C hat von ihren hochveranlagten Eltern all das Rüstzeug geerbt, was ein erfolgreiches Sportpferd braucht, eine Stute mit tollen Proportionen, schier unbegrenztem Bewegungsvermögen, offensichtlicher Doppelveranlagung und einem goldigen Charakter.



Briana C (Fohlenschau 09/2011)

Briana C (5-jährig)