Name:

Colany C (FN-Name: COLANYC)

(Vize-Bundeschampion 2014), GEKÖRT 2016, PRÄMIERT und BESTER ZfdP-Hengst!!!

Farbe: Braunschecke (Tobiano)
DNA-Test: mischerbig/heterozygot
Geb.: 06.05.2014
Rasse: Deutsches Reitpferd (ZfdP)
Stockmaß: ca. 167 cm

Pedigree Colany C

Colany C (FN-Name jetzt "COLANYC") wurde am 10.12.2016 gekört, erhielt die Verbandsprämie und wurde BESTER ZfdP-Hengst!!! Hier einige Impressionen der Körung...

"Deckanzeige Colanyc" (bitte hier klicken)

Fotos 1+2: Volker Hagemeister (Dezember 2016/Körung Kreuth)

 

Colanyc in seinem Ausbildungsstall, hier gerade 4 Wochen unter dem Sattel (08/2017), er arbeitet sehr gern und fleißig mit, top Interieur...

nachfolgende 10 Fotos von Stefanie Schrader (03/2017, danke!)

zuhause...

2 Jahre alt, Hengstweide 2016...

knapp 2-jährig...

1 Jahr und 5 Monate alt, die Hengstkoppel bekommt ihm super...

1 Jahr alt... (bei uns in Hengstaufzucht)

Abschiedsfoto mit Mama Soraya...01.05.2015

8 Monate alt...

Colany C, 4 Monate alt, nun Vize-Bundeschampion der Fohlen 2014 (Kat. Deutsches Pferd) des ZfdP!!!

4 Fotos oben: Volker Hagemeister (vielen Dank)

3,5 Monate alt, unser Charmeur... - nun auch PRÄMIENFOHLEN ZfdP!!!

3 Monate alt, ein Hengstanwärter in schönstem Typ...

Colany C, 10 Wochen alt - ein echter Hingucker mit top Charakter...

5 Wochen alt, super schick und bewegungsstark...Colany C, unser Hengstanwärter...

4 Wochen alt...

26 Tage alt...

5 Tage alt, heute zum ersten Mal in der großen bunten Herde - Krümel hatte Spaß...

3 Tage alt, ein Designer-Hengstfohlen wie aus dem Bilderbuch...

1 Tag alt..., Colany C zeigt jetzt schon super Schritt, durch den ganzen Körper schwingenden Trab und einen sehr schön gesetzten Bergaufgalopp, dazu auch Springveranlagung - ein Allroundtalent!

Geburt (Bilder bis 1 Stunde alt)...












Fotos: Y. Cybulla

Möchten Sie mehr über Colany C und dessen Abstammung erfahren?

Colany C wurde am 06.05.2014 um 0.56 Uhr in Etgersleben geboren. Er ist das 1. Fohlen meiner Zuchtstute Soraya C. Deren Vater ist der Dunkelbraunscheckhengst Samenco K.

Samenco K (Deckstation König, Haldensleben) wurde im Springsport bis zur Klasse S gefördert und kann auch in Dressur- und Vielseitigkeitsprüfungen Siege und Platzierungen vorweisen (u.a. Vize-Landesmeister Vielseitigkeit sowie Qualifikation zum BuCha). Er ist ein moderner, deutlich blutgeprägter Hengst in edler Optik, ausgestattet mit hohen Charakterwerten sowie einem großen Bewegungs- und Springpotential – Eigenschaften, die er ausnahmslos auch an seine Nachkommen weitergibt.


Samenco K (Foto: Y. Cybulla)

Großvater Samber (Hengststation Smilda, Holland) geht auf den bekannten Vollblüter Pericles xx zurück, die bunte Farbe hat er von der großkalibrigen holländischen Rappscheckstute Tina D geerbt. Der  weltbekannte Dunkelbraunschecke Samber war sowohl im Springen als auch in der Dressur bis Klasse S/Intermediare I siegreich und ist schon zu Lebzeiten eine Legende.

Samber ist in meinen Augen der Urvater der bunten Sportpferdezucht, ein erstklassiger Vererber und hochwertiger Leistungssportler. Er selbst wurde mit der selten vergebenen Traumnote „10“ für Temperament und Rittigkeit bewertet und hinterließ eine Vielzahl gekörter Söhne und prämierter Töchter im Weltklasseformat.

Zu nennen wären hier u.a. der Elitehengst Art Deco (Silverwood-Farm, USA, siegreich bis Dressur Grand-Prix und in S-Springen), die Vollbrüder Samenco B (Hengststation Bachl, Bayern – bis M-Springen platziert) und Samenco K (Hengststation König, Sachsen-Anhalt – bis S-Springen gefördert und hocherfolgreich in Dressur-/VS-Prüfungen), Sambuco B (Springpferdevererber von Weltformat mit mehr als 10 gekörten Söhnen), Sambertino (siegreich bis S-Dressur mit sportlich ebenso erfolgreichen Nachkommen), Ed King Hill und Sambertino (beide hervorragende Dressurvererber mit hoher Eigenleistung). Eine Auflistung der Erfolge dieses Stempelhengstes und seiner hocherfolgreichen Nachzucht würde das Fassungsvermögen dieser Seite sprengen.

Samenco K geht mütterlicherseits zurück auf die französische Halbblutstute Rajunka. Sein Großvater Sans Souci stammt ebenfalls aus französischer Zucht und kann eine eindrucksvolle sportliche Eigenleistung vorweisen (u.a. sechster Platz im Einzelspringen bei den Olympischen Spielen 1972). Großmutter Raiputani xx stammt ab vom Vollblüter Royal Avanue xx und der Stute Seamenco xx.

Soraya C´s Mutter, It´s Nanook, stammt vom Ico-Sohn Ilasso, einem Rappscheckhengst, der seinerzeit erster und bisher einziger bunter HLP-Sieger (Medingen) gegen große einfarbige Konkurrenz wurde und selbst bis zur schweren Klasse in der Dressur erfolgreich war. Mütterlicherseits verbindet dieser über den Hannoveraner Hengst Lasso (vom Trakehner-Beschäler Lateran) die Linien des Ausnahme-Vollblüters Ladykiller xx und des erfolgreichen Hannoveraners Feiner Kerl.


It´s Nanook und Soraya C 2008

Großmutter Icona (Braunschecke) , ist eine Tochter des 1990 geborenen Rappscheckhengstes Icon, ebenfalls ein Nachkomme des holländischen Erfolgshenstes Ico. Icon geht mütterlicherseits zurück auf die Hannoveraner Hengste Widerruf, Widerhall und Florentiner sowie auf den Trakehner Frohsinn. Icon war siegreich in Dressurprüfungen der Klassen M/B und M/A, in St. Georg verzeichnete er Platzierungen und Siege bis Intermediare I.


Icona 2003

Icon wird nachgesagt, dass er an seine Nachkommen eine unglaublich feinfühlige Art, mit seinem Reiter zu kommunizieren, weitergibt. Dies kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen.

Icona stammt mütterlicherseits von der Reinländer Stute Goldika, einer Tochter des französischen Hengstes Gagne Beaucop von Uriel und der braunen Reinländer Stute Allfahrt vom Hannoveraner Abhang-Sohn Astronaut und der Hannoveraner Stute Goldmark vom Gotthard-Sohn Goldlöwe. Aus dieser hochkarätigen Linie (Gotthard zeugte insgesamt 35 gekörte, vor allem im Springsport erfolgreiche Söhne) stammt u.a. auch die Spitzen-Springstute Goldika (Gerd Wildfang).

Soraya C wurde vom ZfdP sehr hoch bewertet und erhielt die Verbandsfohlenprämie.

Sie qualifizierte sich damit zur Bundeszuchtschau des ZfdP und wurde hier Bundeschampioness 2008, setzte sich damit auch gegen die starke Hengst-Konkurrenz durch. Die Stute ist – wie auch ihre Mutter It´s Nanook – reinerbig für die Tobiano-Scheckung, das heißt, sie bringt auch bei Anpaarung mit einfarbigen Hengsten garantiert bunte Nachkommen. Zuchtfortschritt und Farbgarantie!

Vater von Colany C ist der lackschwarze Hengst "Cadeau Noir" (Gestüt Bonhomme GmbH in Werder/Havel).

Foto: Y. Cybulla (Cadeau Noir, Gestüt Bonhomme, 2014)

Er wird hier am 07.05.2014 wie folgt beschrieben (Zitat):

Dieser bildhübsche Junghengst besticht durch modernste Typausprägung, einem herausragenden und lockeren Bewegungsablauf sowie großem Schritt bei allerbesten Interieurwerten. Seine ersten beiden Turnierauftritte 2013 in Reitpferdeprüfungen absolvierte Cadeau Noir jeweils als Sieger. Seine 30-Tage-VA beendete Cadeau Noir mit einem vorbildlichem Ergebnis: Mit Noten bis 9,0 in den Grundgangarten, in der Rittigkeit und im Interieur überzeugte er nicht nur die Fremdreiter, sondern auch die Richter. Als Zweiter im Gesamtindex Dressur mit einer Endnote von 8,43 und einem Zuchtwert-Dressur mit 137 Punkten, zog er am gesamten Starterfeld, zu dem auch zwei Siegerhengste des letzten Jahres zählten, mühelos vorbei.

Sein Vater Christ, der sein überragendes Bewegungspotenzial und seine Rittigkeit an seine Kinder weitergibt, stellt sich mit mittlerweile sechs gekörten Söhnen immer mehr als wichtiger Vererber in den Vordergrund. Christ war zweiter Reservesieger der Dressurhengste der Hannoveraner Körung 2007 in Verden und absolvierte seinen 30-Tage-Test mit Höchstnoten in allen Bereichen. Mit Siegen und hohen Platzierungen in Dressurpferdeprüfungen der Klassen A und L qualifizierte er sich 2010 souverän für das Bundeschampionat und ist inzwischen reiterlich bis zum S-Niveau gefördert.

Auch seine Mutter, die St.Pr.St. Delicia, ist sehr interessant gezogen. Hier treffen sich die Vererberstars De NiroDonnerhall auf der Vaterseite mit Calypso IICor de la Bryère auf der Mutterseite. Die Mutter, St.Pr.St. Delicia, wurde mit ihren beiden Töchtern, die ebenfalls von Christ abstammen, anlässlich der Herwart-von-der-Decken-Schau 2013 als Familie hoch prämiert. Auf der Stutenschau in Uelzen wurden sie zur Siegerfamilie und die 2-jährige Vollschwester von Cadeau Noir zur Klassen- und Gesamtsiegerin der Schau gekürt. Großmutter C’Est la Vie brachte mit Stakkato den Hannoveraner Springpferdechampion 2010 Stakkadero.

Das Pedigree dieses Youngsters lässt erahnen, dass mit Cadeau Noir ein hochklassiger Vererber und Sporttalent das Hengstlot unseres Gestüts bereichert.

...ja, das tut er...

ein lackschwarzer, ausdrucks- und bewegungsstarker, doppelt veranlagter Hengst mit höchsten Interieur-Werten und einer Garantie für absolutes Gänsehaut-Feeling!

Cadeau Noir 2014, Foto: Petra Kerschbaum/Wien (danke)