Name: Cupido C (PRÄMIERT!)
Farbe: Rappschecke (Tobiano)
DNA-Test: mischerbig/heterozygot
Geb.: 14.07.2014
Rasse: Deutsches Reitpferd (ZfdP)
Stockmaß: ca. 160 cm

VERKAUFT!

Pedigree Cupido C

Cupido C ist am 21.10.2017 zu seiner neuen Besitzerin nach Süddeutschland gezogen. Ich wünsche den beiden alles erdenklich Gute und ganz viel Spaß zusammen, bin sehr gespannt auf die weitere Entwicklung dieses wunderschönen Pferdes. Hier noch einige letzte Aufnahmen aus Etgersleben...

3 Jahre und 3 Monate alt...Cupido C legt nun langsam körperlich aus, ein ganz tolles, korrektes Nachwuchs-Sportpferd in wunderschöner Optik mit sehr liebem Charakter!

knapp 3 Jahre alt...

2 Jahre und 9 Monate alt, Cupido C ist ein echter Hingucker geworden!

Hier mal Bilder eines kleinen Foto-Shootings im März 2017. Danke an Stefanie Schrader für die 5 tollen Aufnahmen!

2 1/2 Jahre alt...

2-jährig, Hengstkoppel 2016...

1,5 Jahre alt...

1 Jahr alt...

10 Monate alt...

6 Monate alt

5 Monate alt...

4 Monate alt, unser Charmeur Cupido C...

6 Wochen alt, ein Herzensbrecher in wunderschöner Optik... und nun auch PRÄMIENFOHLEN ZfdP!!!

3 Wochen alt, ein Traum in schwarz-weiß...

Cupido C, 1 Woche alt und unser kleiner Charmeur...

 

3 Tage alt...Cupido C

Fotos: Y. Cybulla
Vater von Cupido C ist der lackschwarze Hengst "Cadeau Noir" (Gestüt Bonhomme GmbH in Werder/Havel).

Foto: Y. Cybulla (Cadeau Noir, Gestüt Bonhomme, 2014)

Er wird hier am 07.05.2014 wie folgt beschrieben (Zitat):

Dieser bildhübsche Junghengst besticht durch modernste Typausprägung, einem herausragenden und lockeren Bewegungsablauf sowie großem Schritt bei allerbesten Interieurwerten. Seine ersten beiden Turnierauftritte 2013 in Reitpferdeprüfungen absolvierte Cadeau Noir jeweils als Sieger. Seine 30-Tage-VA beendete Cadeau Noir mit einem vorbildlichem Ergebnis: Mit Noten bis 9,0 in den Grundgangarten, in der Rittigkeit und im Interieur überzeugte er nicht nur die Fremdreiter, sondern auch die Richter. Als Zweiter im Gesamtindex Dressur mit einer Endnote von 8,43 und einem Zuchtwert-Dressur mit 137 Punkten, zog er am gesamten Starterfeld, zu dem auch zwei Siegerhengste des letzten Jahres zählten, mühelos vorbei.

Sein Vater Christ, der sein überragendes Bewegungspotenzial und seine Rittigkeit an seine Kinder weitergibt, stellt sich mit mittlerweile sechs gekörten Söhnen immer mehr als wichtiger Vererber in den Vordergrund. Christ war zweiter Reservesieger der Dressurhengste der Hannoveraner Körung 2007 in Verden und absolvierte seinen 30-Tage-Test mit Höchstnoten in allen Bereichen. Mit Siegen und hohen Platzierungen in Dressurpferdeprüfungen der Klassen A und L qualifizierte er sich 2010 souverän für das Bundeschampionat und ist inzwischen reiterlich bis zum S-Niveau gefördert.

Auch seine Mutter, die St.Pr.St. Delicia, ist sehr interessant gezogen. Hier treffen sich die Vererberstars De NiroDonnerhall auf der Vaterseite mit Calypso IICor de la Bryère auf der Mutterseite. Die Mutter, St.Pr.St. Delicia, wurde mit ihren beiden Töchtern, die ebenfalls von Christ abstammen, anlässlich der Herwart-von-der-Decken-Schau 2013 als Familie hoch prämiert. Auf der Stutenschau in Uelzen wurden sie zur Siegerfamilie und die 2-jährige Vollschwester von Cadeau Noir zur Klassen- und Gesamtsiegerin der Schau gekürt. Großmutter C’Est la Vie brachte mit Stakkato den Hannoveraner Springpferdechampion 2010 Stakkadero.

Das Pedigree dieses Youngsters lässt erahnen, dass mit Cadeau Noir ein hochklassiger Vererber und Sporttalent das Hengstlot unseres Gestüts bereichert.

...ja, das tut er...

ein lackschwarzer, ausdrucks- und bewegungsstarker, doppelt veranlagter Hengst mit höchsten Interieur-Werten und einer Garantie für absolutes Gänsehaut-Feeling!

Cadeau Noir 2014, Foto: Petra Kerschbaum/Wien (danke)

Cupido C ist das 3. Fohlen meiner Rappscheckstute What´s up, einer direkten Tochter des 171 cm großen Trakehner-Rappschecken Camaro. Ihr Urgroßvater ist der leider viel zu früh verstorbene Elite-Hengst-Anwärter Le Duc, ein nobler Trakehner in dunkelfuchsfarbener Jacke und Sohn des Dressurpferdevererbers Anduc (Elitehengst) aus d. Trakehner-Stute Liga v. Pregel. Le Duc selbst war siegreich in Dressurprüfungen bis Klasse S.



Camaro stammt mütterlicherseits ab von der Colored Beauty (eine der Linienbegründerinnen der Trakehnerzucht auf Föhr) und geht damit zurück auf die wohl erfolgreichste bunte Trakehner-Scheckenlinie des Cornelius. Camaro selbst war 2002 Finalist beim Bundeschampionat der 5-jährigen Geländepferde (hierfür auch 2003 qualifiziert, 5. Platz) sowie siegreich und hochplatziert in Dressur-, Springpferde- und Vielseitigkeitsprüfungen der Klassen A-L.


Fotos: Camaro (mit freundlicher Genehmigung der Besitzerin, Renate Christiansen)

Mütterlicherseits geht What´s up zurück auf die schwarz gescheckte Staatsprämienstute Waterloo, eine Tochter des springsportlich erfolgreichen Braunschecken Karabin und der dunkelbraunen Württemberger Stute Wonderful Lady. Deren Vater ist der Holsteiner Lehar (Landgestüt Marbach) vom Jahrhundert-Vollblüter Ladykiller xx aus der Hannoveraner Stute Westlady von Wendekreis (einem der züchterisch erfolgreichsten Springpferdevererber der letzten Jahrzehnte) und dem harten Vollblüter Der Löwe xx (Sieger von insgesamt 8 großen Galopprennen, u.a. 1948 im Großen Preis von Baden und Frankfurt – ein Phänomen in den deutschen Warmblutzuchten, das reihenweise Spitzenpferde für alle Bereiche einschließlich Olympiaden und Weltmeisterschaften lieferte).

What´s up bekam 2006 ihr erstes Fohlen von Samenco K. Skyline C ist eine optisch ihrem Vater sehr ähnlich sehende Dunkelbraunscheckstute. Sie wurde vom ZfdP als Fohlen prämiert und erhielt – nur 3 Wochen alt – bereits den 1 e – Preis auf der Bundeszuchtschau 2006. Zudem hat sie neben hervorragendem Bewegungsablauf und offensichtlicher Springbegabung den einzigartigen Charakter ihre Mutter geerbt.


Foto: Skyline C (2 Jahre alt, mit freundlicher Genehmigung der neuen Besitzerin)

Skyline C wurde als Jährling in die Nähe von Hamburg verkauft, wird hier aufgezogen und ausgebildet. Die Stute wird sportlich hocherfolgreich in Dressur-, Springpferde- und auch Vielseitigkeitsprüfungen vorgestellt.


Foto: Skyline C (4 Jahre alt, mit freundlicher Genehmigung der neuen Besitzerin)

Sissy C ist das 2. Fohlen meiner What´s up und nicht nur optisch ein Ebenbild ihrer sportlichen Vollschwester. Sie wird bei uns zur Zucht eingesetzt, hatte bisher ein prämiertes Hengstfohlen, das in Belgien als Hengstanwärter aufgezogen wird. Eine Veredlerstute mit tollem Typ und Charakter, dazu doppelt veranlagt mit viel Vermögen.

Sissy C

Cupido C ist das 3. Fohlen meiner What´s up. Er wurde vom Zuchtverband hoch bewertet und prämiert, zeigt ein hervorragendes Bewegungspotential (die Gene von Christ und Donnerhall zeigen hier deutlich Wirkung), jedoch auch ein hervorragendes Springtalent (aus Spaß überwindet er mühelos Naturhindernisse, die seine eigene Körperhöhe übersteigen). Cupido C ist sehr umgänglich und menschenbezogen, wächst artgerecht in der Hengstherde auf und wird nur verkauft, weil ich davon ausgehe, daß er mit einem Endstockmaß von ca. 160 cm etwas zu klein für meine Zucht bleiben wird. Ein sehr guter Endplatz für diesen sportlichen Veredlerhengst (auf Wunsch auch als Wallach abzugeben) ist mir sehr wichtig.

 


Träume gibt es auch in Farbe!