Name: Suri C
Farbe: Braun
DNA-Test:
Geb.: 05.04.2010
Rasse: Deutsches Reitpferd (ZfdP)
Stockmaß: ca. 170 cm


Suri C (Jährling) 03/2011


Suri C (1 Jahr alt 04/2011)













Foto: Y. Cybulla (Suri C, 4 Wochen alt)

Pedigree Suri C

Kurzbeschreibung:

Suri C - eine wunderschöne, langbeinige und moderne Tochter des Spitzenhengstes Samico F von Samber, derzeit erfolgreichster Schecke im Dressursport. Er selbst war bis zur schweren Klasse siegreich und ist aktuell als Beschäler im Landgestüt Dillenburg stationiert. Seine Nachzucht ist durchweg frohwüchsig, korrekt, sehr bewegungsstark und charakterlich einmalig. Von ihm stammen bereits gekörte Hengste, Staatsprämienstuten und Championatsgewinner. Seine Tochter Shakira C (siehe Zuchtstuten) wurde 2009 Bundeschampionesse in der Kategorie Pinto-Hunter-Stuten des ZfdP. Suri C hat von ihrem Vater ein stattliches Rüstzeug geerbt, das den Grundstein für eine erfolgreiche sportliche u./o. züchterische Zukunft legen sollte. Sie ist das 4. Fohlen meiner Leitstute Mona Lisa. Ihre 3 Geschwister werden hocherfolgreich sportlich gefördert bzw. sind in der Zucht im In- und Ausland eingesetzt. Ein sehr gut konstruiertes, gut bemuskeltes solides und schickes Stutfohlen mit toller Halsung und super Bewegungen, das Sie begeistern wird. Artgerechte Herdenaufzucht ist hier gern möglich. Abgabe nur in liebevolle Hände mit Pferdegesellschaft.

Möchten Sie mehr über Suri C und deren Abstammung erfahren?

Suri C ist am Ostermontag, den 05.04.2010 in Etgersleben geboren. Sie ist das 4. Fohlen meiner Leitstute Mona Lisa.

Suri C´s Vater ist der hessische, selbst bis zur schweren Dressur erfolgreiche Elitehengst Samico F (Braunschecke). Samico F hat bereits eine Vielzahl sporterfolgreicher Nachkommen, auch meine Shakira C (Bundeschampionesse 2009 des ZfdP in der Kategorie Pinto-Hunter-Stuten) ist eine Tochter dieses hervorragenden Leistungsvererbers. Samico F vererbt durchweg frohwüchsige, bewegungsstarke und charakterlich sehr gute Fohlen. Von ihm stammen bereits einige gekörte Hengste, Prämienstuten und Championatspferde. Samico F ist ein direkter Sohn des legendären Hengstes Samber.


Foto "Samico F" mit freundlicher Genehmigung der Familie Franke, Korbach

Der zwischenzeitlich leider verstorbene, aber unvergessene Stempelhengst Samber (Hengststation Smilda, Holland) geht auf den bekannten Vollblüter Pericles xx zurück, die bunte Farbe hat er von der holländischen Rappscheckstute Tina D geerbt. Der  weltbekannte Dunkelbraunschecke Samber war sowohl in schweren Springen als auch in der Dressur bis Klasse S
/Intermediare I siegreich und war schon zu Lebzeiten eine Legende.

Samber ist in meinen Augen der Urvater der bunten Sportpferdezucht, ein erstklassiger Vererber und hochwertiger Leistungssportler. Er selbst wurde mit der selten vergebenen Traumnote „10“ für Temperament und Rittigkeit bewertet und hinterließ eine Vielzahl gekörter Söhne und prämierter Töchter im Weltklasseformat.

Zu nennen wären hier u.a. der Elitehengst Art Deco (Silverwood-Farm USA, siegreich bis Dressur Grand-Prix und in S-Springen), die Vollbrüder Samenco B (Hengststation Bachl, Bayern – bis M-Springen platziert) und Samenco K (Hengststation König, Sachsen-Anhalt – bis S-Springen gefördert und hocherfolgreich in Dressur-/VS-Prüfungen), Sambuco B (Springpferdevererber von Weltformat mit mehr als 10 gekörten Söhnen), Sambertino (siegreich bis S-Dressur mit sportlich ebenso erfolgreichen Nachkommen), Ed King Hill und Sambertino (beide hervorragende Dressurvererber mit hoher Eigenleistung).

Eine Auflistung der Erfolge dieses Stempelhengstes und seiner hocherfolgreichen Nachzucht würde das Fassungsvermögen dieser Seite sprengen.

Mütterlicherseits stammt Samico F ab von der bis Klasse S erfolgreichen braunen Hessenstute Indra F, einer direkten Ico-Tochter. Großmutter Allegra F (eine Rappstute, die mich wie auch ihre Tochter neben großzügigem Bewegungsablauf insbesondere mit einem überaus markanten Halsaufsatz im Hengstformat beeindruckte) entstammt einer sporterfolgreichen hessischen Leistungslinie mit hochkarätigen Hannoveraner-Stempelhengsten Trakehner Abstammung wie Abglanz und Absatz im fallenden Pedigree.


Indra F 2005 (Foto: Y. Cybulla)

Suri C´s Mutter Mona Lisa stammt ab vom Rapphengst Eldorado (von seiner Besitzerin liebevoll „Amigo“ genannt). Dieser sage und schreibe 180 cm große Hengst war selbst leider nicht gekört, hatte aber den Trakehnerhengst Elkadi von Trafaret zum Vater.


Foto: Y. Cybulla (Mona Lisa 2009)

Mütterlicherseits geht Mona Lisa zurück auf eine mecklenburger Warmblutstute mit dem Rufnamen Nicki. Diese schicke, etwa 162 cm große Fuchsstute mit schmaler weißer Blesse fristete lange Zeit als sogenanntes „Serum-Pferd“ im Serumwerk Bernburg ihr Dasein. Später kam sie zu dem Reiterhof in Magdeburg.

Die Stute hatte wie damals alle DDR-Pferde, die zur Serum-Gewinnung genutzt wurden, volle ostdeutsche Papiere. Leider waren diese nach der Wende vereinzelt mehr auffindbar. Nicki war wie auch Mona Lisa sehr leichtrittig, verfügte über ein gutes Temperament und einen korrekten Körperbau. Sie war sehr fruchtbar und brachte einige sehr hübsche Fohlen mittlerer Größe, die alle hervorragende Reit- und Fahrpferde wurden.

Suri C hat bereits 3 Halbgeschwister vom Hengst Samenco K (siehe Rubrik "Verkaufte Pferde"). Ihr 2003 geborener Halbbruder Sisco C (Dunkelfuchs) wird zwischenzeitlich in der Nähe von Grimma/Sachsen erfolgreich springsportlich gefördert. Ihre Halbschwester Santana C (Rappscheckstute) wurde ins Ausland verkauft und soll dort dals Zuchtstute den Grundstein für eine Pinto-Zucht legen. Sie hat bereits ihr 1. Fohlen von Don Ricoss bekommen. Auch Halbbruder Sandro C (Braunschecke), der als Deckhengst in der Nähe von Cottbus eine neue Aufgabe gefunden hat, erfüllte voll die hohen Erwartungen an die Nachkommen meiner Leitstute Mona Lisa.

Suri C ist ein großes, kräftiges und langbeiniges Stutfohlen mit starken Gelenken, einer großzügig angelegten Schulterpartie und einem wunderschönen, edlen Kopf. Ihr erster Ausflug läßt bereits das hohe Bewegungspotential dieses schicken Stutfohlens erahnen. Auf ihre weitere Entwicklung sind wir hier sehr gespannt.